Abschlussreflektion

Wir haben uns in dieser Einheit mit dem Deutschen Klassiker "Der gute Mensch von Sezuan" beschäftigt. Themen wie Kapitalismus, Egoismus, Reichtum und Religion sind behandelte Themen, die nicht nur zur Lektüre, sondern auch zu unserer Globalisierten Welt passen. Wir lernten Shen Te kenne, und ihren Kläglichen Versuch alles richtig zu machen, und beschäftigten uns mit Shui Ta, welcher nicht hätte unterschiedlicher als Shen sein können, und sich doch sehr ähneln.
Das Blogprojekt war auf jeden Fall eine Erfahrung. Positiv und Negativ. Es hat spass gemacht Texte zu verfassen die von aller Welt gelesen werden können. Ich persönlich fühle ich nahe zu verletzlich, dass meine Texte für jeden sichtbar sind, da es meinesErachtens nach etwas sehr persönliche ist.
Mir hat es sehrgut gefallen meine eigene kleine Seite zu erstellen, und diese Individuell so einstellen
wie ich es will, und wie sie meinen Charakter wiederspiegelt. Bleiben wir gleich bei dem Themen"Wiederspiegeln", denn auch schlechte Charaktereigenschaften haben sich auf dem Blog sichtbar gemacht, und eines Meiers größten schwächen ist Pünktlichkeit. Diese liegt oft nicht in meiner Hand, doch ich finde es dennoch sehr schade mich so oft verspätet zu haben und bitte hier nochmal vielmals um Entschuldigung.
Nach Höhen und tiefen konnte ich selbermerken, dass mir das Verfassen von Texte immer einfacher fällt, und trotz dem Druck, habe ich meine Freude an diesem Hobby nicht verloren.
Ich kann jeder Klasse empfehlen ein Blogprojekt zu machen weil wir Schüler lernen, unter Stress und Druck unsere Arbeit zu vollenden und Kreativ Aktiv zu sein.
Fürdiese Erfahrung danke ich derLeitenden Lehrkraft Frau Ünal herzlich.
Hiermit verabschiede ich mich und hoffe, dass ihr Spaß hattet.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Inwiefern ändert sich der Sprachstil wenn Shen Te Shui ist?

War das Experiment der Götter von Anfang an zum Scheitern verurteilt?

Such dir selbst den Schluss! Es muß ein guter sein, muß, muß, muß!